DJK Plaidt - SG Eich/Nickenich/Kell 0:3 (0:2)

Nach einer äußerst disziplinierten und konzentrierten Vorstellung gelang Elzer und Co. bei der DJK Plaidt ein letztlich nicht unverdienter 3-0 Auswärtserfolg.
Von Beginn an war die gastgebende DJK spielbestimmend und in Sachen Einsatz, Zweikampfverhalten, Spieleröffnung und Spiel gegen den Ball die bessere Mannschaft und kam in kurzen Abständen immer wieder zu klaren Torchancen. Doch sowohl der an diesem Tag hervorragend aufgelegte SG-Keeper Florian Nix als auch eine gehörige Portion Glück verhinderten Gegentore. Wie aus dem Nichts konnte Dennis Buchner mit der ersten nennenswerten Offensivaktion nach knapp einer halben Stunde die Gästeführung erzielen, als er nach einem Konter alleine auf DJK-Torwart Dominik Klein zulief und sicher zum 1:0 verwandelte (27.).
Knapp zehn Minuten später erhöhte Korbinian Fuhrmann wiederum nach einem Konter auf 2:0, nachdem er sich zunächst gegen zwei DJK-Akteure und dann noch gegen Klein durchsetzte und den Spielverlauf damit endgültig auf den Kopf stellte (36.).
Die Elf von Trainer Andreas Samson spielte jedoch unbeeindruckt weiter und hätte bis zur Halbzeit sogar noch den Anschlusstreffer erzielen müssen. Dieser wollte an dem Tag jedoch nicht fallen, sodass es mit der äußerst schmeichelhaften Gästeführung in die Halbzeit ging.

Auch nach der Pause sahen die 100 Zuschauer ein unverändertes Bild: Die Gäste überließen der DJK das Spiel und setzen selbst auf Konterfußball. In der 59. Minute sorgte Leonard Brohlburg für eine Vorentscheidung. Nach einer Flanke von Michael Elvert köpfte Brohlburg sicher zum 3:0 ein. Doch auch mit diesem Tor waren die Gastgeber noch nicht gebrochen und rannten weiter unermüdlich an, doch ein Tor sollten Mürtz, Dewald und Co. an diesem Tag trotz klarster Möglichkeiten nicht gelingen. Auf der anderen Seite verpassten es Rupprecht, Böttcher und Buchner ebenfalls, weitere Tore zu erzielen, sodass es am Ende bei einem 3:0 blieb, das den Spielverlauf absolut nicht wiederspiegelt.

"Nach dem achten Sieg in Folge mag das Jammern auf hohem Niveau sein, aber was die Art und Weise unseres Spiels angeht, haben wir einen anderen Anspruch an uns. Ein Sonderlob an Florian Nix, ohne den wir heute unsere Serie sicher nicht hätten fortsetzen können. Dass wir vorne aufgrund der individuellen Qualität immer für Tore gut sind, dessen sind wir uns bewusst. Dennoch wollen wir uns unsere Siege auch gerne wieder durch eine gute Leistung verdienen. Daran werden wir diese Woche im Training auch wieder arbeiten."

Am kommenden Sonntag gastieren Buchner, Elvert und Co. bei der SG Kirchwald auf dem dortigen Rasenplatz. "Kirchwald hat noch kein Spiel mit mehr als einem Tor Unterschied verloren. Gerade auf dem für uns ungewohnten Rasenplatz wird es mit der Leistung der letzten Wochen sicher nicht reichen, um unsere Serie fortzuführen.", blickt Trainer Markus Hilbig voraus.
Anstoß am Sonntag in Kirchwald ist um 14.30 Uhr.

Für die SG Eich spielten: Nix, Schug, L. Assenmacher, Brohlburg, J. Assenmacher (76. Gertner), Rupprecht, Bitter, A. Camo (70. Böttcher), Buchner, Elvert (83. Schäfgen), Fuhrmann.