SG Eich/Nickenich/Kell - 1. Mannschaft

Auf dem Kunstrasenplatz in Mertloch kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der heimstarken SG Maifeld und unserer ersten Mannschaft, bei dem sich Buchner und Co. dank eines stark aufgelegten Florian Nix und der effektiveren Chancenverwertung am Ende mit 2:1 (1:0) durchsetzen konnten.

Von Beginn an erwies sich der Tabellendritte aus Mertloch und Polch als der erwartet starke Gegner. Angetrieben vom technisch versierten Kevin Kasperski, den die Eicher Defensive nur selten stoppen konnte, rollte Angriff um Angriff auf das Tor von Florian Nix. "Uns war bewusst, dass Maifeld über eine für diese Klasse außergewöhnliche Offensive mit enorm schnellen Sielern verfügt, aber das Tempo in der ersten Hälfte war absolut beeindruckend."

Dass in der kompletten ersten Halbzeit kein Maifelder Treffer fiel, war vor allem SG-Kepper Nix zu verdanken, der mit einer fehlerfreien Leistung nicht nur Bälle hielt, die ein Torwart halten muss, sondern auch solche, die in Amateurklassen nur wenige Torhüter halten. "Flo selbst sieht seine Leistung sehr bescheiden. Aber heute darf er auch einfach mal stolz auf seine Leistung sein.", verteilte Hilbig ein Sonderlob an seinen Keeper.

Nur selten schafften es Elvert, Buchner und Böttcher, für Entlastung zu sorgen. Torchancen waren auf Seiten der Gäste Mangelware, einzig nach Standardsituation strahlte die Hilbig-Elf so etwas wie Gefahr aus. In der 41. Minute war es dann auch ein Eckball, der für das erste Tor des Spiels sorgte. Eine Hereingabe von Michael Elvert verwertete Lars Assenmacher mit einem wuchtigen Kofball zur zu diesem Zeitpunkt äußerst glücklichen Eicher Führung, die zugleich der Halbzeitstand war.

Nach der Pause agierte die Mannschaft um Kapitän Waldemar Bitter insgesamt stabiler und erspielte sich nun selbst Torchancen, jedoch scheiterten Buchner und Böttcher mit jeweils guten Möglichkeiten am Gästekeeper.

So war auch für den zweiten Treffer ein Eckball notwendig. Die Hereingabe von Dennis Buchner konnte nicht ausreichend geklärt werden, wodurch Waldemar Bitte aus 18 Metern frei zum Schuss kam. Diesen Ball sah Maifelds Keeper David Münzel jedoch erst spät, sodass er das 0:2 nicht mehr verhindern konnte (64.).

In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel, bei dem Maifeld zwar optisch überlegen war, die zunehmend sichere Abwehrreihe der Gäste jedoch immer seltener Chancen zulassen sollte. In der 86. Minute belohnte sich die Heimelf dann doch noch für ihre Bemühungen.

Nach einem Eckball verkürzte Timur Dschuasbaev aus dem Gewühl heraus zum 1:2 und sorgte für eine spannende Schlussphase. Letztlich überstanden die Gäste aber auch die fünfminütige Nachspielzeit unbeschadet und feierten durch den 2:1-Auswärtssieg den elften Sieg im zwölften Spiel.

Am kommenden Wochenende wird beim Auswärtsspiel gegen die Rheinlandliga-Reserve der SG Mendig/Bell bereits die Rückrunde eingeleitet.

Anstoß in Bell ist am Sonntag, den 26.11.2017, um 12 Uhr.

Es spielten:
Nix, Schug, Nübel, L. Assenmacher, Brohlburg, J. Assenmacher (74. Gertner), Bitter, Rupprecht, Buchner,
Elvert (62. Fuhrmann), Böttcher (89. Schwarz).