SG Maifeld/Elztal II - SG Eich/Nickenich/Kell 0:0

Am Freitagabend war die Horeb-Elf zu Gast bei der Zweitvertretung der SG Maifeld/Elztal. Die Gastgeber um Trainer Lauber wollten die kleine Erfolgsserie von drei Siegen in Folge gegen die Gäste natürlich ausbauen. Die Horeb-Elf hingegen musste den erneutenAusfall von zwei Leistungsträgern (Neuendorff (verletzt) und T. Nix (Arbeit)) mannschaftlich kompensieren.

Bei herbstlichen Temperaturen und Flutlicht startete die Partie direkt schwungvoll. In der 4. Minute gab es bereits die erste Chance der Gastgeber durch Stürmer Tullius. Nach einem Ausrutscher bei einer Befreiungsaktion der Gästeabwehr, setzte er den Ball jedoch deutlich neben das Tor. Die Gäste agierten aus einer defensiveren Taktik heraus und lauerten immer wieder auf Konter. Bis zur 20. Minute konnten die Gastgeber ein deutliches Eckenverhältnis für sich verbuchen. Die großgewachsenen Innenverteidiger L. Assenmacher undKleemann ließen jedoch nichts anbrennen und klärten immer wieder in brenzligen Situationen. In der 26. Minute setzte Maifelds Steffes-Holländer einen Schuss nur knapp über die Latte.

Pech hatten die Gäste vom Horeb in der 33. Minute, als sich Rechtsaußen Heusel verletzte und nach einerkurzen Verletzungsunterbrechung ausgewechselt werden musste. Für ihn kam nun Huhmann in die Partie, der sich nahtlos in die Mannschaft einfügte.

In der 35. Minute verbuchten die Gäste dann ihrerseitsihre erste gefährliche Chance und die mitgereisten Zuschauer hatten bereits den Torjubel auf den Lippen. Lehmann tankte sich im Sechzehner durch, zog ab, scheiterte jedoch am stark reagierenden Keeper Münzel, der den Ball vor die Füße von Nübel abprallen ließ. Nübel konnte diese Großchance jedoch nicht nutzen und scheiterte mit dem Abstauber an einem Gegenspieler.

Die Gäste kamen nun aber durch das bessere Zweikampfverhalten immer besser in die Partie. Gefährlich wurde es aber meistens nur nachStandardsituationen. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit kam, nach einer Ecke durch SG-Kapitän Buchner von der rechten Seite, erneut Nübel aus zwei Metern, allerdings auch spitzem Winkel, zum Abschluss. Der Ball landete jedoch, mehrfach abgefälscht, in den Händen von Keeper Münzel. Nach dieser Chance ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel vermieden beide Teams größtenteils das Fußballspielen und agierten meist mit langen Bällen. In der 49. Minute schlug Stürmer Elzer den Ball in Richtung linkes Strafraumeck zu dem einlaufenden Huhmann, der den Ball jedoch aus vollemLauf nur knapp neben das Tor setzte.

In der 53. Minute musste dann Nübel auf der Gegenseite, nach einem Schuss von Tullius, in allerletzter Sekunde auf der Torlinie retten und verhinderte somit den Rückstand.

Bis zur 82. Minute mussten sich die Fans dann gedulden, bis es noch einmal zu einer aufregenden Chance kam. Nach einem langen Ball von Buchner,landete dieser auf der rechten Seite bei Nübel, der ihn dann in die Mitte zu dem alleingelassenen Bitter flankte.Sein Kopfball aus vier Metern landete jedoch knappneben dem Tor.

Damit endete die Partie mit einem torlosen Unentschieden und beide Mannschaften teilten sich die Punkte. „Wir haben die taktischen Aufgaben gut umgesetzt, jedoch konnten wir uns heute dafür nicht belohnen. Die deutlicheren Chancen hatten wir auf unserer Seite. Den Punkt nehmen wir aber gerne mit. Es werden noch einige Mannschaften hier Punkte liegen lassen, da bin ich mir sicher!, so Trainer Esch nach dem Spiel.

 

Aufstellung: Tor: F. Nix, Abwehr: D. Friese, T. Kleemann, L. Assenmacher, N. Nübel Mittelfeld: W. Bitter, D. Buchner, M. Heusel (33. A. Huhmann), Y. Biebighäuser, T. Elzer Sturm: L. Lehmann

 

Die nächste Aufgabe für die Horeb-Elf steht bereits am kommenden Mittwoch, 27.10.21, an. In der zweiten Runde des Kreispokals ist die Reserve der SG 99 Andernach zu Gast auf dem Eicher Horeb. Anstoß ist um 19:30 Uhr.