Es hat leider nicht gereicht. Trotz großem Kampf, großem Teamgeist und auch vielen Opfern, die man für den Erfolg bringen wollte, hat es leider nicht gereicht.
Auch im letzten Spiel in Bendorf, wo ein Unentschieden schon gereicht hätte, mussten sich die Jungs von Trainer Alex Hähner und Betreuer Frank Groß letztlich geschlagen geben.
Scheinbar kamen die Jungs mit der Chance, aufzusteigen nicht klar, wirkten sie doch wie gelähmt zu Beginn des Spiels und so war es lediglich Keeper und Kapitän Lukas Groß zu verdanken, dass es nach 20 Minuten nur 0-1 stand.
Danach aber löste sich der Druck und die Jungs fanden besser ins Spiel, boten einem körperlich robusten Gegner, der letztes Jahr noch in der C-Jugend Bezirksliga und B-Jugend Leistungsklasse gespielt hatte, einen großen Kampf.

Höhepunkt des Spiels war dann, als aus einer Fair-Play-Aktion, wo der Gegner den Ball zurückspielen sollte, ein Spieler alleine auf das Nickenicher Tor zulief, den Ball einschoss und sich auch noch wie ein Weltmeister feierte.
Es war selbst dem Gegner peinlich, nur dem Spieler selbst nicht, dieser feierte weiter und beleidigte sogar seine Mitspieler, weil diese kein Verständnis für die Aktion hatten.
Nachdem der Spieler vom Platz war, ließ der Gegner die JSG dann ein Tor schießen, das war zwar nett, brachte das Spiel aber völlig aus dem Tritt.
Die JSG versuchte alles, zeigte tolle Moral, aber es wollte nicht der Ausgleich fallen und als man dann alles hinten öffnete, fielen schließlich noch die Treffer 3 und 4 für Bendorf und man musste leider akzeptieren, dass es trotz toller Moral, tollem Teamgeist und tollem Engagement nicht gereicht hat.
Die Enttäuschung bei allen war groß, kam auch noch hinzu, dass sich Leon Schmidt einen Bänderriss zuzog. Aber, manchmal sind Erlebnisse, Moral und Teamgeist wichtiger als Erfolge und diese Lehre werden die Jungs mitnehmen, wurden sie doch nach dem Spiel von den zahlreichen Fans trotz Niederlage gefeiert.
Jetzt gilt es, die Sache zu verarbeiten und mit neuem Elan und dem gleichen Teamgeist in die Saison in der Normalstaffel zu gehen.

Danke Jungs, es waren tolle Spiele und ihr habt trotzdem alles gegeben
und die JSG und den Fußballkreis toll vertreten!!!!