Nachdem die Jungs von Trainer Alex Hähner und Betreuer Frank Groß sich völlig überraschend für die Leistungsklasse qualifiziert hatten, stand eine harte und intensive Vorbereitung im Winter auf dem Programm. Der Saisonstart verzögerte sich aufgrund von Schulveranstaltungen, aber diese Woche ging es dann endlich mit einer englischen Woche los.

Zum Auftakt musste man am Mittwoch gleich zum Topfavoriten SG Westum. Westum hat seine Runde mit 113-3 Toren abgeschlossen und auch in der Leistungsklasse bereits zwei Siege eingefahren. Hochmotiviert und hochkonzentriert gingen die Jungs um Kapitän Jonas Stüwe und Gerhard Zander auf dem weichen Hartplatz in Löhndorf zu Werke und man werte sich mit aller Macht gegen den übermächtigen Gegner. Letztlich dumme individuelle Fehler sorgten für den 0-2 Halbzeit stand und auch nach dem Wechsel warfen die Jungs vom Horeb alles was sie hatten und konnten in die Waagschale, um Westum Paroli zu bieten. Nach hartem und großem Kampf und einer tollen mannschaftlichen Leistung musste man sich letztlich mit 0-5 geschlagen geben, konnte aber stolz und erhobenem Hauptes die Heimreise antreten.

Am Samstag stand dann das erste Heimspiel auf dem Programm und zu Gast war die SG Mayschoß. Auch Mayschoss war mit komplett älterem Jahrgang angetreten, aber die Jungs der JSG Nickenich zeigten von Anfang an eine gute spielerische und kämpferische Leistung, nur mit Toren belohnen wollte man sich nicht. So musste eine Einzelaktion von Tim Heuser, der alleine auf den gegnerischen Torwart zulief und einschoss, herhalten, um die deutliche Überlegenheit endlich auch im Ergebnis darzustellen. Trotz zahlreicher Chancen, eingeleitet durch die sehr starken Conrad Luithlen und Sebastian Mies, gelang es der JSG nicht, die Führung auszubauen und so ging es mit 1-0 in die Pause. Nach der Pause knüpften die Jungs nahtlos an die 1. Halbzeit an, Chance um Chance wurde herausgespielt, aber es wollte kein Tor fallen. Doch das ständige Anrennen der Jungs vom Horeb wurde schließlich doch noch belohnt und so erzielten Tom Fener und Marc Mosen zwei weitere Treffer zum Endstand von 3-0.

Somit können die Jungs vom Horeb zufrieden in die Osterferien gehen und hoffentlich nach den Ferien nahtlos an die kämpferischen und kameradschaftlichen Leistungen in einer sehr schweren Gruppe anknüpfen.

Für die JSG spielten:
Lukas Groß, Lukas Haller, Thomas Haller, Gerhard Zander, Sebastian Mies, Nicola Al Dahouk, Florian Weinand, Conrad Luithlen, Tim Heuser, Ben Hellinger, Jannick Fassbender, Marc Mosen, Tom Fener und Leon Schmidt. Es fehlten: Robin Krinitzky und Lars Königsfeld.9