JSG Nickenich/Eich/Kell DI - Kreisklasse Rhein/Ahr Staffel 6 - Qualifikationsrunde 19/20

Andernach - Am letzten Spieltag der Qualifikationsrunde um den Einzug in die Leistungsklasse ging es für die Kicker vom Horeb zum Auswärtsspiel gegen die DI der SG Andernach.
Nach einem bis dato durchaus solidem Saisonverlauf (5 Siege, 2 Niederlagen) hatte man im letzten Spiel der Qualifikationsrunde, mit einem Sieg über die als Favoriten geltenden Andernacher, zumindest noch eine Chance für den Einzug in die Leistungsklasse.

Personell etwas geschwächt, aber vor allem durch die Hinspiel-Niederlage gewarnt, wählte Trainer Frank Gräf eine sehr defensive, auf Konter ausgelegte Spielweise, welche einige Umstellungen innerhalb der Manschaft mit sich brachte. Taktik ist das eine, Umsetzung das andere. Und diese schafften die JSG´ler an diesem Tag hervorragend und unterbanden die Andernacher Angriffsbemühungen nicht nur nahezu gänzlich im mittleren Drittel des Spielfeldes, sondern sorgten zudem immer wieder für Druck in der gegnerischen Hälfte.
Und so war es auch nicht verwunderlich, dass es die Jungs vom Horeb waren, welche die erste nennenswerte Chance des Spiels hatten. M. Gödde´s Torabschluß konnte aber durch den gut parierenden Torwart der SG vereitelt werden. Einige Minuten später tauchte Gödde dann abermals vor dem Tor der Andernacher auf und ließ dem Keeper diesmal keine Chance. Die, hinsichtlich der Favoritenrolle, überraschende, aber zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung. Diese nahmen die Gäste dann auch mit in die Pause.
In der zweiten Halbzeit verstärkte die SG dann Ihre Angriffsbemühungen, ohne aber vorerst zu nennenswerten Chancen zu kommen. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann aber ein Abstimmungsproblem in der Defensive der JSG-Mannen, welches ein andernacher Offensivspieler mit einem sehenswerten Lupfer zum Ausgleich nutzen konnte.
Danach spielten beide Mannschaften mit "offenem Visier", konnten sich aber keine weiteren, nennenswerten Chancen erarbeiten. Und so waren es vor allem die Andernacher, welche sich nach dem Abpfiff über das Unendschieden und den damit verbundenen Einzug in die Leistungsklasse freuten.
Den etwas niedergeschlagen wirkenden Kids vom Horeb konnten sich aber über den anerkennenden Applaus der gut 70 Zuschauer und dem Wissen, eine kämpferisch starke Leistung gebracht zu haben, freuen.

"Vor dem Spiel hätte ich ein Unentschieden mit Kußhand genommen, jetzt direkt nach dem Spiel fühlt es sich doch ein wenig wie eine Niederlage an. Aber Kompliment an meine Jungs für das Bombenspiel", so Frank Gräf kurz nach dem Abpfiff.

Es spielten: J. Krebs (T), A. Bacuetti, P. Meuter, S. Gräf (C), J. Müller, A. Michel, T. Cornet, F. Jouini,
M. Gödde, L. Wilkes und B. Witte