Kreismeisterschaft Kreisliga C Rhein/Ahr geht an SG Eich/Nickenich/Kell II

 

Am Mittwoch dem 22.Mai 2013 kam es in Walportzheim zum Spiel der beiden Aufsteiger der Kreisliga C Rhein/Ahr, Mayen und Ahr, SG Eich/Nickenich/Kell II und die SG Bachem um die Kreismeisterschaft.

Mit 1 verlorenen Spiel und einem Torverhältnis von 100:22 startete der Meister aus SG Bachem mit leichter Favoritenrolle in das Spiel.

Unbeeindruckt und um ihre Stärken bewusst, begannen die Männer vom Horeb besonnen und taktisch gut gestellt. Nach der ersten Eingewöhnungsphase beider Mannschaften merkte man einen kleinen spielerischen Vorteil der Heimmannschaft. Dieses wurde von den Männern um Trainer Thomas Tillner durch taktische Disziplin und Kampfgeist wieder ausgeglichen. Bereits nach 20 Minuten merkte man dem Aufsteiger aus Eich an, dass hier mehr zu holen war als vorher gedacht.

Thomas Klein und Sebastian Neukirch scheiterten in den ersten 10 Minuten nur knapp am Gegnerischen Tor. Auch Frank Schmitt, der in der Vergangenheit den ein oder anderen wichtigen Freistoß im Netz versenkte, scheiterte nur knapp. Der Druck der 1. Reserve der SG Eich wurde immer größer und so konnte sich Udo Schmitt, der vom Trainer auf die ungewohnte 10 gestellt wurde, nach einer mustergültigen Vorlage von Thomas Waldecker auf der halbrechten Position gleich gegen 2 Abwehrspieler durchsetzten und erzielte in der 34. Minute das verdiente 1:0.

Nun wurde das Spiel schneller und etwas hektischer. Die SG Bachem machte nun mehr Druck. Die fast perfekt funktionierende 4 er Abwehrkette der Eicher Jungs, verhinderten eindrucksvoll den ein oder anderen Konter der Gastgeber. Auch ein Garant des Erfolgs, war der für den verletzten Stammtorwart im Tor stehenden David Wagenführer aus der III. Mannschaft. Mehr als einmal zeigte der Tormann eine bemerkenswerte Leistung und brachte die Stürmer der SG Bachem zur Verzweiflung.

 

Mit einem 1:0 im Rücken kam man aus der Pause und knüpfte an die gute 1. Halbzeit an. Wichtig war es jetzt, an den taktischen Vorgaben anzuknüpfen und weiter diszipliniert Fußball zu spielen. In der 52. Minute kam die SG Bachem sehr gefährlich in den Strafraum der SG Eich und wieder verhinderte David Wagenführer ein fast schon im Tor geglaubter Ball. Im Gegenstoß spielte man sehr clever über das Mittelfeld und so kam der Ball in der 54. Minute über den Mittelfeldregisseur Udo Schmitt halb links zu Sebastian Neukirch. Sein harter Schuss aus halblinker Position konnte vom Torwart abgewehrt werden. Den Nachschuss verwandelte Sebastian Schmitz eiskalt zum 2:0.

 

Die SG Bachem musste nun alles auf eine Karte setzten und setzte die Mannen vom Eicher Horeb ständig unter Druck. Angeführt vom Kapitän Thomas Waldecker, der steht’s in Einsatz und Kampfgeist seinen Männern ein Beispiel gab, kämpften sie um jeden Meter Rasen. In dieser Drangphase der SG Bachem wurde ein Spieler der Gastmannschaft mit einer Roten Karte, wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz gestellt. Nun wurde das Spiel etwas ruppiger, aber der bis auf Kleinigkeiten gut leitende Schiedsrichter hatte alles im Griff und lies sich nicht aus der Ruhe bringen.

 

Zwei hochkarätige Torchancen der Gastgeber in der 68. Minute und in der 74. Minute wurden vereitelt oder man scheiterte in aussichtsreicher Position. Auch die Eicher hatten ihre Chancen. Über links setzte Manuel Martin einen Spurt an und seine lange scharf geschossene Flanke köpfte Kai Klöckner nur knapp am Tor der Gastgeber vorbei. So kam es wie es kommen musste. Die Eicher Reserve spielten diszipliniert ihren Fußball und über eine gute Mittelfeldkombination nach langem Abschlag des Torwartes setzte sich wieder der sehr gut spielende Udo Schmitt durch und erzielte nach bravuröser Einzelleistung in der 84. Minute das 3:0.

 

Nun war das Match gelaufen. Die Gastgeber hatten nichts mehr entgegenzusetzten und so machte Yilmaz Cekic in der 87. Minute durch eine schöne Einzelleistung das 4:0.

 

Die Kreismeisterschaft 2013 war gewonnen. Der Jubel nach dem Schlusspfiff war groß. Die SG Bachem waren faire Verlierer und gratulierten als erste. Dass man gegen die SG Eich II auf solche Gegenwehr und taktisch gut spielender Männer stößt hat man sicherlich nicht erwartet. Alle mitgereisten Fans und auch Gastgeber waren sich bei der anschließenden Siegerehrung auf dem Rasenplatz einig, durch eine geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung ist die SG Eich/Nickenich/Kell II der verdiente Kreismeister 2013. 

 

Mit den Worten ,,Da ist das Ding“, nahm der Kapitän der Eicher den erstmals verliehenen Wanderpokal von Herrn Walter Merten und Günter Klein entgegen. 

 

Mit diesem Sieg haben die Männer vom Eicher Horeb, dem Aufstieg noch die Krone aufgesetzt. Jetzt gilt es Kräfte zu sammeln und sich auf eine intensive Saison in der B – Klasse vorzubereiten.