Beitragsseiten

In den sportlichen Belangen der ersten Mannschaft lief es bis 1955/56 nicht mehr so gut. Die Mannschaft überalterte und einige der Jugendspieler schlossen sich anderen Vereinen an.

Es gelang 1956 mit Hilfe einiger alten Routiniers und jungen Spielern eine kampfkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Die Begeisterung über die neu gewonnene Spielstärke zeigte sich besonders darin, dass zu Auswärtsspielen ein oft waren es auch zwei Postbusse Spieler und Zuschauer zu den Spielen beförderten.

Der Bimsabbau in Eich ermöglichte es dann 1958, dass der Eicher Sportplatz Im Breitholz auf fast „internationale" 100x62 Meter Spielfläche vergrößert und Gerätehalle und Umkleidemöglichkeiten gebaut werden konnten.

Als am 1. Juni 1958 dann der Sportplatz eingeweiht werden konnte, präsentierte sich auf dem neuen Spielfeld eine sehr junge Eicher Mannschaft, die in einem großen Spiel ihren internationalen Gegner aus Echternach (Luxemburg) mit 3:2 Toren besiegen konnte und in den nächsten Jahren das Fußballspiel in Eich stark voranbringen sollte.

Am Spielbetrieb nahmen neben der ersten Mannschaft auch eine Reservemannschaft und mehrere Jugendmannschaften teil.