1. Mannschaft

Ergänzende Informationen zu unserer Fussballmannschaft finden Sie auf folgenden WebSites


 


Dank einer großzügigen Spende von F. Leersch, "sweet cake art", konnte sich

die 1. Mannschaft der SG Eich-Nickenich-Kell neue Regenjacken anschaffen.

Hier übergibt F. Leersch dem Trainer Markus Hilbig und Kapitän Sebastian Rupprecht

die neuen Jacken.

Mannschaft und Vorstand der SG Eich bedanken sich bei Freddy recht herzlich!!!!

 

 

Intensive Vorbereitung auf dem Eicher Horeb

Seit rund zwei Wochen befindet sich die SG Eich/Nickenich/Kell in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte in der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr, die mit einem Heimspiel am Sonntag, 17. März um 14.30 Uhr gegen die SG Ettringen/St. Johann startet.

Zuvor steht am Samstag, 9. März um 14.30 Uhr die Partie im Kreis-Pokal-Viertelfinale bei der SG Westum/Löhndorf auf dem Programm.

Bevor es ins Freie ging, nahmen die Eicher noch an den Hallenturnieren um den Pellenz-Super-Cup und die Meisterschaft der Verbandsgemeinde Pellenz teil.
Tabellenplatz sieben, 23 Punkte und 29:25 Tore – der Aufsteiger hat sich bisher gut geschlagen.
Trainer Markus Hilbig ist trotzdem nicht zufrieden und kritisiert in erster Linie das Defensivverhalten seiner Mannschaft.

„In der Abwehr fehlt immer wieder die Abstimmung. Zudem erfolgt das Pressing nicht so konsequent, wie es vorgesehen ist“, führt Hilbig an und fährt fort: „Das ist auf jeden Fall verbesserungswürdig. Die Balance zwischen Abwehrverhalten und Offensivspiel zu finden, ist eines der Hauptziele in der Vorbereitungsphase.“

Die Eicher gehen mit unverändertem Kader in die restlichen Spiele. Auf Neuzugänge wurde verzichtet, was beweist, dass Hilbig seiner Truppe voll vertraut.

Die ersten beiden Testspiele gegen die SG Maifeld und SG Baar/Herresbach fielen der schlechten Witterung zum Opfer.

Die erste Begegnung ging beim Rheinlandligisten SG 2000 Mülheim-Kärlich über die Bühne.

Die 0:7-Niederlage war für Hilbig nicht von Bedeutung.

„Trotz der klaren Niederlage haben wir in der ersten Halbzeit gezeigt, dass wir vor allem im Spiel nach vorne durchaus mithalten können. Wir hätten sogar durch Tobias Elzer in Führung gehen können“, erzählt Hilbig und macht klar: „Im zweiten Durchgang setzte sich schließlich die spielerische und läuferische Klasse des Rheinlandligisten deutlich durch.
Auf jeden Fall haben wir gute Ansätze gezeigt und lässt für die Zukunft hoffen.“

Neben den zahlreichen Trainingseinheiten auf dem Eicher Horeb stehen noch sechs Testspiele auf dem Programm.

Die Begegnungen im Überblick

Samstag, 9. Februar um 15 Uhr gegen SG Burgbrohl/Wassenach (KL B);

Dienstag, 12. Februar um 19.30 Uhr in FC Plaidt (KL A);

Freitag, 15. Februar um 19.30 Uhr gegen SC Saffig (KL B);

Samstag, 16. Februar um 15 Uhr gegen SG 2000 Mülheim-Kärlich II (BZ Mitte);

Sonntag, 24. Februar um 14.30 Uhr gegen SG Kreuzberg (KL B);

Mittwoch, 27. Februar um 19.30 Uhr in SV Kripp (KL B).

- LS

 

 

 

Ein langes und durchaus erfolgreiches Fußballjahr 2018 geht für unsere 1. Mannschaft zu Ende.

Begonnen hatte alles mit dem 1:0 Sieg am 11.03. im Top-Spiel gegen die SG Ettringen.
Es folgten ein 1:1 Unentschieden im Top-Spiel gegen den Tabellen-Zweiten aus Herresbach und anschließend 6 Siege in Folge, die den Abstand auf die SG Herresbach stetig wachsen ließen.

Am 23. Spieltag besiegte man im Krufter Vulkanstadion die Zweitvertretung der DJK Kruft/Kretz. Weil die SG Herresbach am Tag darauf Zuhause gegen die DJK Plaidt verlor, stand unsere Mannschaft als Meister und Aufsteiger fest.
Man traf sich zu einer spontanen Aufstiegsfeier im Vereinslokal Hotel Burgklause und feierte verdientermaßen eine grandiose Saison.



Es folgten weitere Siege und leider auch eine vermeidbare Niederlage beim Spiel in Herresbach, die verhinderte, dass unsere Mannschaft die Saison ungeschlagen beendete. Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich auch das Kreismeisterschaftsendspiel gegen den B-Klassen-Meister der Ahr-Staffel Ahrweiler II. Hier siegte unsere Mannschaft souverän mit 3:0 und sicherte sich neben der Meisterschale auch noch die Startberechtigung im Rheinland-Pokal der folgenden Saison.

   

    

Die Sommervorbereitung wurde lang und hart, schließlich wollte man als Aufsteiger nicht mit der Zielsetzung „Klassenerhalt“ in die A-Klassen-Saison gehen, sondern „mit dem Abstieg definitiv nichts zu tun haben“. Neben den Rückkehrern Tobias Nix, Fabio Degen und Alexander Schulden, verstärkte man sich punktuell mit weiteren Spielern, die nicht nur fußballerisch zu überzeugen wissen, sondern vor allem menschlich in das Team passen. Dies ist unserem Trainer Markus Hilbig mehr als gelungen, wie man heute sagen kann. Doch nicht nur neue Spieler kamen im Sommer zu unserer Mannschaft. Auch ein neuer Name wurde publik. Die #Horeb11 wurde geboren.

Nach den beiden Pokalauftritten im Kreispokal (4:2 bei der SG Kreuzberg) und im Rheinlandpokal (0:3 gegen ATA Urmitz), folgte direkt zum Saisonauftakt das Derby gegen den Aufstiegsfavoriten FC Plaidt. Gleichzeitig war es die Eröffnung des Hybridrasenplatzes in Nickenich. Am Ende besiegte man den großen Favoriten in einer wahren Schlacht und vor einer stattlichen Kulisse mit 3:1. Was folgte waren weitere Siege, einige Unentschieden, aber auch die ein oder andere Niederlage, sodass unsere #Horeb11 zur Winterpause auf einem guten und aktuell gesicherten 7. Platz liegt. Auch im Kreispokal überwintert unsere Mannschaft und trifft dort am 09.03.2019 im Viertelfinale auswärts auf die SG Westum.

Rückblickend kann man also von einem wirklich sehr erfolgreichen Fußball-Jahr 2018 für unsere Mannschaft sprechen. Was jedoch nicht zu kurz kommen darf, ist die wahnsinnige Unterstützung, die unsere Mannschaft in 2018 erfahren hat. Wenn man sieht, wie viele Zuschauer uns Woche für Woche auf dem heimischen Horeb, vor allem aber bei den Auswärtsfahrten, unterstützen, ist das in Worten nicht zu beschreiben. Man merkt, dass bei der SG Eich/Nickenich/Kell etwas zusammenwächst und IHR seid ein großer Teil davon. Bedanken möchten wir uns auch bei Sponsoren, Vorstand, Funktionären und allen Gönnern der 1. Mannschaft. Auf ein erfolgreiches Jahr 2019! Wir zusammen sind SG!

 

Eure #Horeb11

Platz Mannschaft Spiele G U V Tore Diff Punkte
                 
1. FC Plaidt 17 12 2 3 50 : 20 30 38
2. SG Westum 17 12 2 3 46 : 19 27 38
3. SV Oberzissen 17 11 1 5 43 : 26 17 34
4. Ahrweiler BC II 17 9 1 7 27 : 32 -5 28
5. SG Andernach II 17 7 5 5 40 : 32 8 26
6. SG Ettringen 17 8 1 8 31 : 31 0 25
7. SG Eich 16 6 5 5 29 : 25 4 23
8. SV Dernau 17 6 4 7 38 : 33 5 22
9. Spfr Miesenheim 17 6 4 7 34 : 29 5 22
10. SG Hocheifel Adenau 17 6 3 8 31 : 42 -11 21
11. Rheinland Mayen 17 5 5 7 25 : 43 -18 20
12. DJK Kruft/Kretz 16 5 3 8 34 : 34 0 18
13. SV Remagen 17 3 1 13 15 : 44 -29 10
14. SG Löf 17 3 1 13 20 : 53 -33 10

 

 

 

 

Zum letzten Heimspiel eines ereignisreichen Jahres begrüße ich Sie recht herzlich auf dem Eicher Horeb. Einen besonderen Gruß möchte ich an dieser Stelle auch an unsere Gäste aus Oberzissen richten, die uns am 2. Spieltag sehr gastfreundlich empfangen haben. Dass beide Mannschaften im Anschluss an ein intensives Spiel bei dem ein oder anderen Kaltgetränk noch gemeinsam zusammensaßen und die 90 Minuten Revue passieren ließen belegt das Besondere am Amateurfußball – auf dem Platz für seine Mannschaft an die Grenzen gehen (und vielleicht auch mal darüber hinaus), aber nach dem Abpfiff ein freundschaftlicher, respektvoller Umgang untereinander.  

Nach dem Aufstieg ging es für uns darum, in der höchsten Spielklasse des Kreises anzukommen und möglichst früh die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Nach dem neunten Spieltag (wir hatten gerade in Adenau 4:2 gewonnen und standen mit 18 Punkten auf Platz 4) war ich persönlich trotz teilweise mäßiger Leistungen zumindest mit den Ergebnissen äußerst zufrieden. Nach nun 13 Spielen und nur einem weiteren Punkt mehr auf der Habenseite hat sich meine Gemütslage etwas verändert: Nach anderthalb erfolgreichen Jahren mussten wir nun zum ersten Mal zwei Niederlagen in Folge einstecken und der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt vor dem Spieltag nur noch vier Punkte und unser Restprogramm bis zur Winterpause ist alles andere als angenehm. Mit dem heutigen Gegner und den beiden kommenden Auswärtsspielen in Andernach und Westum erwarten wir drei Schwergewichte der A-Klasse.

Was mich trotz der aktuellen Durststrecke besonders freut ist die Tatsache, dass wir die Anzahl der Gegentore deutlich reduzieren konnten: In der Abstiegssaison vor zwei Jahren haben wir in 26 Spielen 72 Gegentore kassiert, nach 13 Spielen der aktuellen Saison stehen wir bei 19 Gegentreffern und bilden damit die drittbeste Defensive der Klasse. Dass unsere defensive Stabilität zu Lasten unserer Offensive geht, liegt in der Natur der Sache. Dennoch kann ich Ihnen versprechen, dass wir an der Balance weiterhin arbeiten werden, um auch wieder mehr Tore zu schießen und hoffe, dass Sie uns auf unserem Weg weiterhin zahlreich unterstützen und uns auch mal etwas schwächere Spiele zugestehen. Wir betreiben diesen Sport mit sehr viel Leidenschaft, aber nur als Hobby. Wir wollen immer 100 % Einsatz zeigen, können aber leider nicht immer 100 % Leistung bringen. Das gelingt leider noch nicht mal Profis.

Neben einem guten, fairen, aber vor allem verletzungsfreien Spiel wünsche ich Ihnen allen eine schöne Adventszeit und einen gesunden Start ins neue Jahr.

Markus Hilbig
Trainer SG Eich/Nickenich/Kell