1. Mannschaft

Ergänzende Informationen zu unserer Fussballmannschaft finden Sie auf folgenden WebSites


 

 

SG Eich/Nickenich/Kell - SG 99 Andernach II 3:1 (2:0)

Zwei Wochen nach dem Hinspiel, dass die Horeb-11 mit 4:2 gewinnen konnte, stand bereits das Rückspiel im Stadtderby gegen die Zweitvertretung der SG 99 Andernach an.
Nach zwei Siegen zum Jahresstart war auch dieses Mal die Devise von Trainer Esch klar: „Wir haben in der Hinrunde zu Hause kein Spiel verloren und das soll auch nach dem heutigen Derby so sein. Vor allem, bei der Form, die wir zurzeit haben“, so der Coach selbst.

 

TuS Fortuna Kottenheim – SG Eich/Nickenich/Kell 2:10 (0:5)

Ein wahres Fußball-Spektakel spielte sich am Sonntag-Nachmittag im Waldstadion in Kottenheim ab, als die SG Eich/Nickenich/Kell bei der punktgleichen Fortuna aus Kottenheim gastierte.
Die Mannschaft um Kapitän Buchner war sehr gut auf den Gegner eingestellt worden und versuchte von Beginn an, das Heft in die Hand zu nehmen.

Horeb11 überrollt Kottenheim 🔥🔥🔥

Endstand: 2:10 (0:5)

Tore: 4x Nix, 3x Neuendorff, Buchner, Bitter, Nübel

Geil Jungs 💪
 
 

SG 99 Andernach II – SG Eich/Nickenich/Kell 2:4 (1:3)

Nach langer und intensiver Vorbereitung ging es für die 1. Mannschaft der SG Eich/Nickenich/Kell endlich wieder um Punkte. Dabei stand zum Jahresauftakt gleich mal das Stadtderby bei der Reserve der SG 99 Andernach an.
Dabei war die Marschroute der Mannschaft von Trainer Esch klar definiert: Auswärtssieg!

SG Hocheifel/Adenau – SG Eich/Nickenich/Kell 5:2 (3:1)

Am 11. Spieltag der Kreisliga A reiste die 1. Mannschaft der SG Eich/Nickenich/Kell auf den Hartplatz nach Reifferscheid. Dieser, für die Gäste ungewohnte Untergrund, war zudem durch den andauernden Regen noch zusätzlich stark aufgeweicht, sodass sich bereits vor dem Anpfiff ein wahrer Sonntags-Fight andeutete.

Die Gastgeber, die ihrerseits erst 7 Spiele absolviert hatten, standen mit 6 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz, sodass die Horeb-Elf sicherlich als Favorit in diese Partie gehen sollte. Dementsprechend hatte sich die Mannschaft um Trainer Esch auch viel vorgenommen.