B-Jugend

Ergänzende Informationen zu unserer Fussballmannschaft finden Sie auf folgenden WebSites


 

 

Es hat leider nicht gereicht. Trotz großem Kampf, großem Teamgeist und auch vielen Opfern, die man für den Erfolg bringen wollte, hat es leider nicht gereicht.
Auch im letzten Spiel in Bendorf, wo ein Unentschieden schon gereicht hätte, mussten sich die Jungs von Trainer Alex Hähner und Betreuer Frank Groß letztlich geschlagen geben.
Scheinbar kamen die Jungs mit der Chance, aufzusteigen nicht klar, wirkten sie doch wie gelähmt zu Beginn des Spiels und so war es lediglich Keeper und Kapitän Lukas Groß zu verdanken, dass es nach 20 Minuten nur 0-1 stand.
Danach aber löste sich der Druck und die Jungs fanden besser ins Spiel, boten einem körperlich robusten Gegner, der letztes Jahr noch in der C-Jugend Bezirksliga und B-Jugend Leistungsklasse gespielt hatte, einen großen Kampf.

Höhepunkt des Spiels war dann, als aus einer Fair-Play-Aktion, wo der Gegner den Ball zurückspielen sollte, ein Spieler alleine auf das Nickenicher Tor zulief, den Ball einschoss und sich auch noch wie ein Weltmeister feierte.
Es war selbst dem Gegner peinlich, nur dem Spieler selbst nicht, dieser feierte weiter und beleidigte sogar seine Mitspieler, weil diese kein Verständnis für die Aktion hatten.
Nachdem der Spieler vom Platz war, ließ der Gegner die JSG dann ein Tor schießen, das war zwar nett, brachte das Spiel aber völlig aus dem Tritt.
Die JSG versuchte alles, zeigte tolle Moral, aber es wollte nicht der Ausgleich fallen und als man dann alles hinten öffnete, fielen schließlich noch die Treffer 3 und 4 für Bendorf und man musste leider akzeptieren, dass es trotz toller Moral, tollem Teamgeist und tollem Engagement nicht gereicht hat.
Die Enttäuschung bei allen war groß, kam auch noch hinzu, dass sich Leon Schmidt einen Bänderriss zuzog. Aber, manchmal sind Erlebnisse, Moral und Teamgeist wichtiger als Erfolge und diese Lehre werden die Jungs mitnehmen, wurden sie doch nach dem Spiel von den zahlreichen Fans trotz Niederlage gefeiert.
Jetzt gilt es, die Sache zu verarbeiten und mit neuem Elan und dem gleichen Teamgeist in die Saison in der Normalstaffel zu gehen.

Danke Jungs, es waren tolle Spiele und ihr habt trotzdem alles gegeben
und die JSG und den Fußballkreis toll vertreten!!!!

 

 

 

Am Samstag traten die Jungs der Trainer Alex Hähner und Frank Groß gegen den JFV Zissen am Eicher Horeb an.
Man ging als großer Außenseiter ins Rennen, spielte doch sowohl die C- als auch die B-Jugend des JFV Zissen Bezirksliga. Aber die Jungs hatten sich Großes vorgenommen und wollten ihren tollen Teamgeist der individuellen Klasse von Zissen entgegensetzen.
Unter der Leitung des sehr guten Schiedsrichters Rudi Weiß entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und durch 2 Tore von Tim Heuser führten die Horeb-Jungs plötzlich mit 2-0. Zweikampfstark und Laufstark präsentierte sich die Mannschaft vom Horeb und nach vorne konnte man gezielte Nadelstiche setzen. So ging es mit 2-0 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit erspielten sich die Jungs richtig gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen, aber entweder scheiterte man am Pfosten oder am guten Torwart der Zissener. So kommt es wie es kommen muss, wenn der eine seine Chancen nicht nutzt, macht es halt der andere. So schaffte Zissen den Anschlusstreffer und kurz vor dem Abpfiff auch noch durch einen Kunstschuss den Ausgleich.
Die  zahlreichen Fans der JSG Nickenich feierten die Moral und den Kampfgeist der Mannschaft und zollten der Leistung, mit gehörigem Applaus, Respekt.

Das anschließende Elfmeterschießen gewannen die Jungs vom Horeb Dank 3 gehaltener Elfmeter von Mannschaftskapitän Lukas Groß.

Jetzt kommt es zum letzten und entscheidenden Spiel gegen die SG Bendorf-Sayn, der genaue Termin steht noch nicht fest.

Glückwunsch an die Jungs der JSG Nickenich-Eich-Kell, tolle Leitung, tolle Moral, weiter so!!!!

 

 

 

Nachdem die B-Jugend der JSG Nickenich-Eich-Kell am letzten Freitag im Relegationsspiel gegen die SG 99 Andernach gescheitert war, ergibt sich nun eine zweite Chance für die Jungs der Trainer Alex Hähner und Frank Groß.
Da die JFV Rhein-Hunsrück 2 verzichtet und die JSG Remagen in die Rheinlandliga aufgestiegen ist, sind zwei weitere Plätze in der Bezirksliga freigeworden und um diese beiden Plätze spielt die JSG Nickenich-Eich-Kell in einer 3er Runde. 

Am Samstag, 22.6.19, 16 Uhr, in Eich, spielen die Horeb-Jungs gegen den JFV Zissen.

Das zweite Spiel bestreiten die Jungs dann am nächsten Mittwoch oder nächsten Samstag gegen den Vertreter aus dem Kreis Koblenz, der noch nicht feststeht. 
Sicherlich sind die Jungs vom Horeb der große Außenseiter in der Runde, aber diese Woche wurde hart gearbeitet, um entsprechend gut vorbereitet und mit dem bekannten sehr guten Teamgeist am Samstag eine gute Ausgangsposition in der Relegationsrunde herauszuspielen.

Schön wäre es, wenn am Samstag ähnlich viele Fans am Eicher Horeb den Jungs die Daumen drücken würden, wie letzten Freitag in Mendig!

 

 

 

Die neuformierte B1 der JSG Nickenich hatte bisher erst 2 Trainingseinheiten, als sie sich am vergangenen Freitag mit der B2 der SG 99 Andernach messen musste.
Es ging um den Aufstieg in die Bezirksliga, welchen beide Mannschaften aufgrund des Erfolges im letzten Jahr verdient gehabt hätten. So wurde Andernach letzte Saison 1.  in der B-Junioren Leistungsklasse und die Jungs vom Horeb 2. in der C-Junioren Leistungsklasse.

Die Horeb-Jungs mussten auf Ihren Torjäger Jannick Fassbender verzichten, der am Fuß operiert wurde, während die SG 99 Andernach aus dem vollen schöpfen konnte, denn man konnte sowohl den Jahrgang 2003 der letztjährigen Meistermannschaft als auch den Jahrgang 2004, 3. Platz in der Rheinlandliga-C-Jugend einsetzen.
So waren die Rollen klar verteilt, aber die Jungs vom Horeb legten von der ersten Minute an ihre Stärken in die Waagschale, nämlich Teamgeist und Kampfgeist. Andernach machte mit individueller Klasse das Spiel, die JSG Nickenich versuchte mit allen mögliche Mitteln dagegen zu halten und dann durch schnelle Konter ihre Möglichkeiten rauszuspielen. Bis zur 22. Minute gelang das der Mannschaft um Trainer Frank Groß auch sehr gut, dann jedoch wurde die erste Unachtsamkeit bestraft und es stand 0-1.
Aber auch durch diesen Treffer ließen sich die Horeb-Jungs nicht entmutigen und spielten munter weiter mit. Bereits in der 28. Minute fiel die Vorentscheidung für die SG 99, einen individuellen Fehler in der Nickenicher Abwehr bestraften die Andernacher sofort.
Aber die Jungs vom Horeb ließen die Köpfe nicht hängen und kämpften immer weiter und konnten sogar selbst einige Chancen rausspielen. Bis zur Halbzeit blieb es beim 0-2 für Andernach.
Auch nach der Halbzeit blieb es bei der Rollenverteilung, Andernach machte das Spiel und die JSG kämpfte dagegen und so gelang es, die 2. Halbzeit ausgeglichen  zu gestalten. Es blieb schließlich beim 0-2, worauf die Jungs vom Horeb und auch die vielen mitgereisten Nickenich-Eicher-Fans sehr stolz sind.
Man hat den Aufstieg zwar leider nicht geschafft, aber bewiesen, dass man eine ganz tolle Mannschaft ist, menschlich und fußballerisch.

Macht weiter so.

 

 

 

Alex Hähner 0151-42443393 alex.haehner@gmx.de
Am Nastberg 2    
56626 Andernach-Eich    
     
Frank Groß 0151-16627627 Frank.Andrea.Gross@t-online.de
Wassenacher Str. 34 a    
56626 Andernach-Eich 02632-83520  
     

 

Stand 26.06.2019