B-Jugend

Ergänzende Informationen zu unserer Fussballmannschaft finden Sie auf folgenden WebSites


 

 

Am Freitag Abend empfing die JSG Nickenich die JSG Spessart am Eicher Horeb.
Die Horeb-Jungs mussten auf Tim Heuser und Gerhard Zander verletzungsbedingt verzichten, aber trotzdem wollte man dem körperlich sehr robusten Gegner aus Kempenich/Spessart Paroli bieten.
Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, aber beide Torhüter hatten einen guten Tag erwischt, so konnte weder Conrad Luithlen den Gästekeeper überwinden noch der Gästestürmer im 1-1 den JSG-Keeper Lukas Groß.
So ging es mit einem gerechten 0-0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde die JSG Spessart immer besser und entwickelte ein deutliches Übergewicht, aber Lukas Groß im Tor der JSG und der große Kampfgeist der gesamten Mannschaft verhinderten einen Gegentreffer.
Schließlich konnte Nicola Al Dahouk das 1-0 für die Horeb-Jungs erzielen. Spessart gab nochmal alles, rannte mit aller Macht an, aber eine tolle kämpferische Leistung der gesamten Horeb-Elf wurde mit 3 Punkten gekrönt.
Sicherlich war der Sieg etwas glücklich, aber Team- und Kampfgeist wurden an diesem Abend belohnt. Weiter so!

Das nächste Spiel bestreitet die JSG
am Dienstag, 10.9.19, in Mertloch gegen die JSG Maifeld 2.

Für die JSG spielten:
Lukas Groß, Thomas Haller, Julian Frank, Lukas Haller, Jonas Stüwe, Nico Schäfer,
Ben Hellinger, Florian Weinand, Conrad Luithlen, Sebastian Mies, Nicola Al Dahouk,
Tom Fener, David Waldecker, Leon Schmidt, Jannick Faßbender.
Es fehlten:
Gerhard Zander, Tim Heuser, Felix Heinemann, Martin Degen, Marcel Przbylla,
Paul Schmitz, Robin Krinitzky, Lars Königsfeld, Julius Schmitz.

 

 

 

Eine sehr holprige Vorbereitung spielte die B Jugend der JSG Nickenich-Eich-Kell, in den Ferien waren viele Jungs nicht da, nach den Ferien verletzten sich einige Spieler und so war es schwierig, genügend Spieler zu den Testspielen auf den Platz zu bekommen. 4 Testspiele konnten bestritten werden, in Oberbieber musste das Spiel aufgrund eines Unwetters bei 0-0 abgebrochen werden, in Hausen spielte man 4-4, gegen den FC Plaidt wurde 0-3 verloren und gegen Alzheim 4-0 gewonnen. Zusätzlich verlor man im Rheinlandpokal gegen Bezirksligist Untermosel 0-6.

Die Vorzeichen zum Saisonstart in die Kreisliga-Staffel 2 standen also alles andere als gut, obwohl der Kader mit 23 Leuten eigentlich qualitativ und quantitativ gut bestückt ist. Der Kader ist größtenteils mit Jungs des jüngeren Jahrgangs besetzt, aber trotzdem hat man sich das Ziel gesetzt unter die ersten 2 in der Staffel zu kommen.

Gestern ging es dann zur JSG Remagen 2. Den Gegner, eine Rheinlandliga-Reserve, konnte man im Vorfeld nicht einschätzen. Bei den Horeb-Jungs selbst stand fest, dass Nicola Al Dahouk, Robin Krinitzky und Tim Heuser, ausfallen würden. Nach dem Aufwärmen gab es eine weitere Hiobsbotschaft, Abwehrchef und Leistungsträger Gerhard Zander fiel ebenfalls aus.

Aber die Mannschaft der Trainer Alex Hähner und Frank Groß zeigte von der ersten Minute an, dass sie dieses Spiel gewinnen wollte und erspielte sich sofort Chance um Chance. Hinten ließ man nur eine einzige Chance zu, die aber Torwart Lukas Groß glänzend abwehrte. Nach vorne versuchte man Fußball zu spielen, was aber  leider nicht immer gelang. Zu Beginn der Saison und nach dem Verlauf der Vorbereitung ist es aber vielleicht auch zu erklären.

Letztlich endete das Spiel deutlich mit 8-0 für die Horeb-Jungs und somit ist der Saisonauftakt geglückt. Die Tore erzielten 2x Leon Schmidt, 2x Jannick Fassbender, Thomas Haller, Sebastian Mies und Julian Frank.  Jetzt gilt es, in der Woche gut zu trainieren und beim nächsten Heimspiel am Freitag, 19 Uhr am Eicher Horeb, die fußballerische Leistung gegen die JSG Spessart zu steigern, kameradschaftlich ist die Truppe vorbildlich in Takt!

Für die JSG spielten:
Lukas Groß, Lukas Haller, Julian Frank, Nico Schäfer, Thomas Haller, Ben Hellinger, Florian Weinand,
Conrad Luithlen, Jonas Stüwe, Sebastian Mies, Leon Schmidt, David Waldecker, Jannick Fassbender,
Paul Schmitz, Tom Fener und Gerhard Zander. Es fehlten: Martin Degen, Tim Heuser, Marcel Przbylla,
Nicola Al Dahouk, Julius Schmitz, Robin Krinitzky, Felix Heinemann

 

 

Danke an die Gewinnerin Birgit Hellinger und danke an die Firma Porta

 

 

 

Es hat leider nicht gereicht. Trotz großem Kampf, großem Teamgeist und auch vielen Opfern, die man für den Erfolg bringen wollte, hat es leider nicht gereicht.
Auch im letzten Spiel in Bendorf, wo ein Unentschieden schon gereicht hätte, mussten sich die Jungs von Trainer Alex Hähner und Betreuer Frank Groß letztlich geschlagen geben.
Scheinbar kamen die Jungs mit der Chance, aufzusteigen nicht klar, wirkten sie doch wie gelähmt zu Beginn des Spiels und so war es lediglich Keeper und Kapitän Lukas Groß zu verdanken, dass es nach 20 Minuten nur 0-1 stand.
Danach aber löste sich der Druck und die Jungs fanden besser ins Spiel, boten einem körperlich robusten Gegner, der letztes Jahr noch in der C-Jugend Bezirksliga und B-Jugend Leistungsklasse gespielt hatte, einen großen Kampf.

Höhepunkt des Spiels war dann, als aus einer Fair-Play-Aktion, wo der Gegner den Ball zurückspielen sollte, ein Spieler alleine auf das Nickenicher Tor zulief, den Ball einschoss und sich auch noch wie ein Weltmeister feierte.
Es war selbst dem Gegner peinlich, nur dem Spieler selbst nicht, dieser feierte weiter und beleidigte sogar seine Mitspieler, weil diese kein Verständnis für die Aktion hatten.
Nachdem der Spieler vom Platz war, ließ der Gegner die JSG dann ein Tor schießen, das war zwar nett, brachte das Spiel aber völlig aus dem Tritt.
Die JSG versuchte alles, zeigte tolle Moral, aber es wollte nicht der Ausgleich fallen und als man dann alles hinten öffnete, fielen schließlich noch die Treffer 3 und 4 für Bendorf und man musste leider akzeptieren, dass es trotz toller Moral, tollem Teamgeist und tollem Engagement nicht gereicht hat.
Die Enttäuschung bei allen war groß, kam auch noch hinzu, dass sich Leon Schmidt einen Bänderriss zuzog. Aber, manchmal sind Erlebnisse, Moral und Teamgeist wichtiger als Erfolge und diese Lehre werden die Jungs mitnehmen, wurden sie doch nach dem Spiel von den zahlreichen Fans trotz Niederlage gefeiert.
Jetzt gilt es, die Sache zu verarbeiten und mit neuem Elan und dem gleichen Teamgeist in die Saison in der Normalstaffel zu gehen.

Danke Jungs, es waren tolle Spiele und ihr habt trotzdem alles gegeben
und die JSG und den Fußballkreis toll vertreten!!!!

 

 

 

Am Samstag traten die Jungs der Trainer Alex Hähner und Frank Groß gegen den JFV Zissen am Eicher Horeb an.
Man ging als großer Außenseiter ins Rennen, spielte doch sowohl die C- als auch die B-Jugend des JFV Zissen Bezirksliga. Aber die Jungs hatten sich Großes vorgenommen und wollten ihren tollen Teamgeist der individuellen Klasse von Zissen entgegensetzen.
Unter der Leitung des sehr guten Schiedsrichters Rudi Weiß entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und durch 2 Tore von Tim Heuser führten die Horeb-Jungs plötzlich mit 2-0. Zweikampfstark und Laufstark präsentierte sich die Mannschaft vom Horeb und nach vorne konnte man gezielte Nadelstiche setzen. So ging es mit 2-0 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit erspielten sich die Jungs richtig gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen, aber entweder scheiterte man am Pfosten oder am guten Torwart der Zissener. So kommt es wie es kommen muss, wenn der eine seine Chancen nicht nutzt, macht es halt der andere. So schaffte Zissen den Anschlusstreffer und kurz vor dem Abpfiff auch noch durch einen Kunstschuss den Ausgleich.
Die  zahlreichen Fans der JSG Nickenich feierten die Moral und den Kampfgeist der Mannschaft und zollten der Leistung, mit gehörigem Applaus, Respekt.

Das anschließende Elfmeterschießen gewannen die Jungs vom Horeb Dank 3 gehaltener Elfmeter von Mannschaftskapitän Lukas Groß.

Jetzt kommt es zum letzten und entscheidenden Spiel gegen die SG Bendorf-Sayn, der genaue Termin steht noch nicht fest.

Glückwunsch an die Jungs der JSG Nickenich-Eich-Kell, tolle Leitung, tolle Moral, weiter so!!!!