Tischtennis

Immer weniger Kinder können sich heutzutage für Vereinssport begeistern, wenn man vom Fußball einmal absieht. Dabei ist doch gerade die Vielfalt der unterschiedlichen Sportarten wichtig für die soziale und emotionale Entwicklung eines Kindes.

Aus diesem Grund entschlossen sich Christine Kundel und Nina Regnery, beide Sportlehrerinnen der dritten und vierten Klassen der Grundschule am Nastberg Eich, zu einer erneuten Kooperation mit der Tischtennistennisabteilung des ortsansässigen Sportvereins. Bereits in den vergangenen Jahren wurde erfolgreich mit dem SV Eintracht Eich zusammen gearbeitet.

Über ein halbes Schuljahr wurden den Schülerinnen und Schülern die technischen Grundlagen des Tischtennis vermittelt. Was am Anfang noch oft sehr mühselig und schwierig erschien, entwickelte sich von Woche zu Woche zu größeren Erfolgen. Das Wichtigste allerdings, der Spaß an der Sache ging dabei nie verloren. Dies lag nicht zuletzt an dem großartigen Einsatz von Werner Klein, sowie Holger und David Bölke vom SV Eintracht Eich. Sie begleiteten das Projekt mit großem Engagement.

Am Ende des Projekts „Tischtennis – spiel mit!“ stand der Erwerb des Tischtennis-Sportabzeichens. In ihrem grünen Tischtennistrikot, gesponsert von der VR-Bank Rhein-Mosel eG, absolvierten die Kinder verschiedene Übungen zur Balance, Geschicklichkeit, Kontrolle, Zielen und Platzieren. Als erfreuliches Ergebnis der Aktion konnte allen Schülerinnen und Schüler die erfolgreiche Teilnahme durch eine Urkunde bescheinigt werden.

Einige Kinder konnten sich sogar so sehr für den Tischtennissport begeistern, dass sie nun regelmäßig Montag- und Freitagabend am Training des SV Eintracht Eich teilnehmen. Und auch auf den Schulalltag hat das Projekt einen positiven Einfluss. War früher Fußball der Pausensport Nr. 1, so sind nun auch viele Kinder an den Tischtennisplatten auf dem Schulhof zu finden.

 

Saisonabschlussbericht der TT-Abteilung

 

Die Mannschaftssitzung der TT-Abteilung zum Saisonabschluss war sehr gut besucht, so dass man davon ausgehen kann, dass alle Beschlüsse von einer breiten Mehrheit getragen werden.

 

Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

 

1. Die jetzige 1. Mannschaft wird wegen Personalmangel abgemeldet. Mit dieser schwerwiegenden und schwerfallenden Entscheidung (die mit großer Mehrheit beschlossen wurde) verlieren wir neben den bereits abgemeldeten Spielern (Markus, Rolf) und den sich aus persönlichen Gründen zurückziehenden Spielern (Thomas Schmeink, Julian, David) leider auch "Jonny" Mrosek (vielen Dank für ihren Einsatz in den vergangenen Jahren/Jahrzehnten). Dies ist ein großer Wermutstropfen !! Glücklicherweise wird er uns im Training erhalten bleiben und auf eine Rückkehr in späteren Jahren (wenn wir wieder eine schlagkräftige Mannschaft zur Verfügung haben) darf gehofft werden. Auch sein Amt als "Administrator" will Jonny weiterführen. Dafür ganz herzlichen Dank.

Thomas Stockdreher bleibt uns trotz fehlender Perspektive erhalten. Diese Entscheidung verdient ebenfalls großen Respekt. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

 

 

2. Die neuen Mannschaften für die Saison 2017/18 werden wie folgt aufgestellt:

 

Erste Mannschaft ("Vierermannschaft" in 2. Kreisklasse): Thomas Stockdreher, Michael Greb, Klaus Stockdreher, Wolfgang Peschke, Holger Bölke, Werner Klein.

Zweite Mannschaft ("Vierermannschaft" in 3. KK): Rudi Neckel, Matthias Kohns, Gerd Mrosek, Claudius Becker, Erkan Culha, Walter Kohns

Dritte Mannschaft ("Vierermannschaft" in 6. KK): Uwe Waldecker, Kai Rositzki, Dennis Dott, Jürgen Christ, H.-Peter Höfer, Bernd Laube, Dominik Jäger, verstärkt durch Tobias und Pia Stockdreher.

 

 

3. Bernd Laube hat sich bereit erklärt, den Getränkedienst von Markus zu übernehmen. Auch ihm für sein zukünftiges Engagement ein herzlicher Dank.

 

 

4. Die Schlüsselverteilung wird wie folgt geregelt:

 Bernd bekommt den Schlüssel von Markus, Holger, Werner und Matthias/Dennis behalten ihre Schlüssel und Claudius bekommt einen zusätzlichen Schlüssel. Andreas L. wird sich um die Umschreibung bzw. Neuanforderung der Schlüssel kümmern. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei ihm für sein Engagement und sein stets offenes Ohr für die Belange der TT-Abteilung bedanken.

 

 

Ein letzter Dank gilt den Spendern von 3 Kisten Bier (Klaus 2, Andreas 1) und den Organisatoren eines wahren Festmenüs (Bernd, Kai, Jürgen, Rudi, Claudius): Es war eine tolle Jahresabschlussfeier.

 

Gruß Claudius

 

4. Mannschaft schließt die Vorrunde als Tabellendritter ab.

Die Eicher TT-Teams stecken nach der Vorrunde im Mittelfeld fest. Dies kann aber nach den Aufstiegen der 1. und 2. Mannschaft in höhere Klassen durchaus als Erfolg gewertet werden.

Zu Saisonbeginn sah es für beide Teams sogar nach Spitzenplätzen aus, doch ging ihnen zum Schluss – teilweise krankheitsbedingt – etwas die Luft aus. In der 1. Mannschaft konnten Thomas Stockdreher (8:5 Bilanz) und Markus Funk (9:6) sowohl im Einzel als auch im Doppel (7:0) überzeugen.

Die 2. Mannschaft sah Rolf Krämer (16:8) sowie das Doppel Peschke/Neckel (5:3) auf einem vorderen Rang. Auch Werner Klein (12:7) wusste im hinteren Paarkreuz zu überzeugen.

In der 3. Mannschaft konnten Siege nur unter Beteiligung des Spitzenspielers Holger Bölke (10:2) eingefahren werden. Dadurch konnte Claudius Becker im hinteren Paarkreuz punkten (7:2) und dort den 2.Rang einnehmen.

Die große Überraschung in der Vorrunde stellte die 4. Mannschaft dar. Sie belegt mit 13:5 Punkten den 3.Tabellenplatz, was vornehmlich ihrem Spitzenspieler Kai Rositzki (11:3) sowie dem Doppel Rositzki/Jürgen Christ (6:0; 2. Ranglistenplatz) zu verdanken ist, aber ohne ihre ebenfalls erfolgreichen Mannschaftskollegen Dennis Dott, Hans-Peter Höfer, Bernd Laube, Tobias und Pia Stockdreher nicht möglich gewesen wäre. Alle Mannschaften treten seit der Saison 2016/17 in neuen Trikots bzw. Trainingsanzügen an, die von der Kreissparkasse Mayen sowie dem Stammverein großzügig bezuschusst wurden. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Unser Bild zeigt die 3. Mannschaft im neuen, erfrischenden Outfit mit grünen Streifen, die für die Vereinsfarbe des SV Eintracht Eich stehen.

Claudius Becker

 

Favoritensiege bei Eicher Tischtennis-Vereinsmeisterschaften 2016

Dominanz der Familie Stockdreher

 

 

Die TT-Vereinsmeisterschaften 2016 des SV Eintracht Eich endeten ohne größere Überraschung, sieht man einmal von der Entthronung des Titelverteidigers Friedhelm Mrosek im Herreneinzel ab.

 

Zunächst setzten sich in der Gruppenphase Rolf Krämer vor Markus Funk (Gruppe A) und Thomas Stockdreher vor Friedhelm Mrosek (Gruppe B) durch. In den relativ einseitigen Überkreuz-Halb-finalpartien hatten jeweils die beiden Kontrahenten aus Gruppe B das bessere Ende für sich.

Im Endspiel revanchierte sich Thomas Stockdreher für die Vorjahresniederlage gegen Friedhelm Mrosek und holte sich den Titel des Einzel-Vereinsmeisters zurück. Im Spiel um Platz 3 bügelte Markus Funk seine Gruppenphasenniederlage aus und sicherte sich einen „Podiumsplatz“.

 

Im Herrendoppel gelang Claudius Becker das Triple. Zum dritten Mal in Folge konnte er sich den Vereinsmeistertitel sichern, allerdings jeweils mit einem anderen Partner. Auch in diesem Jahr war ihm das Losglück hold, da er mit Thomas Stockdreher den besten Spieler des Turniers an seiner Seite wusste. So war es nicht verwunderlich, dass dieses Doppel ohne Niederlage und mit nur zwei Satzverlusten durch das Turnier marschierte. Lediglich gegen die Drittplatzierten Markus Funk/Tobias Stockdreher wurde es eng, letztlich sprang aber ein knapper 3:2 Erfolg heraus. (Bemerkenswerterweise war es im Jahr zuvor ähnlich, hier hatte die „umgekehrte“ Kombination Funk/Becker gegen Stockdreher/Stockdreher ebenfalls große Schwierigkeiten, gewann aber ebenfalls knapp mit 3:2). Zweiter, mit nur einer Niederlage, wurden die Mitfavoriten Rolf Krämer/Werner Klein.

 

Den Erfolg der Familie Stockdreher komplettierten Tobias und Pia im Jugend-Einzel sowie -Doppel.

Ungeschlagen sicherte sich Tobias sowohl den Einzeltitel als auch mit seinem Partner Benjamin Krieger den Doppeltitel. Den zweiten Platz im Einzel holte sich Benjamin Krieger, dritte wurde Pia Stockdreher. Sie konnte außerdem mit ihrem Partner Sebastian Krieger den zweiten Platz im Jugend-Doppel erringen.

 

Hervorragender Organisator der diesjährigen Vereinsmeisterschaften war Achim Stockdreher, unterstützt von den Jugendleitern Matthias Kohns und Dennis Dott sowie den Mitgliedern der ersten Mannschaft Markus Funk und Friedhelm Mrosek, die in diesem Jahr als Ausrichter fungierte. Sowohl die Organisation als auch der spätabendliche Termin kamen bei allen Beteiligten sehr gut an. Herzlichen Dank an die engagierten Kräfte für ein gelungenes Turnier 2016.

 

Unsere Bilder zeigen die Teilnehmer des Herrenturniers sowie die beiden erfolgreichen Stockdrehergeschwister.

 

Die Saison 2015/16 war für den Eicher Tischtennissport eine einzigartige Erfolgsgeschichte.

1. Mannschaft: Meister der 1. Kreisklasse 2015/16
1. Mannschaft: Meister der 1. Kreisklasse 2015/16

Die 1. Mannschaft stand – trotz namhafter Konkurrenz aus Kottenheim, Andernach und Kehrig – bereits 4 Spieltage vor Saisonende als Meister der 1. Kreisklasse und Aufsteiger in die Kreisliga fest. Herausragende Akteure in den Reihen der Eicher waren Thomas Stockdreher (15:5 Bilanz) und Markus Funk (19:6) im vorderen Paarkreuz sowie Julian Ulmen (Paarkreuzsieger mit einer 15:2 Bilanz) im mittleren und David Bölke (15:5) im hinteren Paarkreuz. Aber auch Thomas Schmeink (13:5) und Friedhelm Mrosek (13:7) hatten mit ihren hervorragenden Bilanzen ebenfalls großen Anteil an der souverän errungenen Meisterschaft. Mitentscheidend für den Riesenvorsprung von 6 Punkten vor der Mannschaft aus Kottenheim waren aber auch die harmonierenden Doppel (23:7), allen voran das Doppel Stockdreher/Funk (11:1), das als Ligaprimus aus der Konkurrenz hervorging. Ohne Niederlage beendete das Doppel Funk/Schmeink die Saison (4:0) und landete damit gleichfalls unter den Top Ten.

 

Die 2. Mannschaft stand bis zum letzten Spiel auf Platz eins der 3. Kreisklasse, musste dann aber ein Unentschieden gegen Forst hinnehmen, wodurch die Meisterschaftsträume aufgrund der schlechteren Spielebilanz gegenüber Mayen begraben werden mussten. Tragischer Held in diesem Spiel war Wolfgang Peschke, der beim Stand von 7:6 für Eich in den fünften Satz gehen musste und dort in der Verlängerung verlor, so dass der Vizemeistertitel letztendlich eine Enttäuschung darstellte, wenngleich vor der Saison keiner mit diesem Erfolg gerechnet hatte. Bester Akteur in den Reihen der 2. Mannschaft war Rolf Krämer mit einer 28:11 Bilanz, der zum Saisonende immer stärker auftrumpfte und mit 8 Siegen in den letzten 3 Spielen erheblichen Anteil am Traum von der Meisterschaft hatte. Auch das Doppel Wolfgang Peschke/Rudolf Neckel (12:3) lieferte hervorragende Leistungen ab und beendete die Saison als zweitbestes Ligadoppel.

 

Die 3. Mannschaft, vor Saisonbeginn noch als Abstiegskandidat gehandelt, hatte mit dem Abstieg tatsächlich nie etwas zu tun. Im Gegenteil: 3 Siege gegen Kail (2) und Forst sowie knappe 5:8 Niederlagen gegen den Meister aus Mayen, die eigene Konkurrenz aus Eich II sowie Hatzenport und Kehrig belegen die Kampfkraft und Spielstärke dieser Mannschaft, die somit völlig verdient den Nichtabstieg feiern konnte. Herausragender Akteur war Holger Bölke, der es auf Platz 13 der Einzelrangliste schaffte. Zusammen mit seinem Doppelpartner Claudius Becker erreichte er den

3. Platz im Doppelfeld (10:3) und musste in der Rückrunde nur eine Niederlage (Rückrundenligaprimus; 8:1) hinnehmen. Das Potenzial beider Spieler zeigt sich auch darin, dass fünf Topspieler der Einzelrangliste (Nr. 2,3,4,5,7) geschlagen werden konnten. Darüber hinaus konnte Matthias Kohns im hinteren Paarkreuz die Saison unter den Top Ten abschließen.

Die 4. Mannschaft präsentierte sich in der Saison 2015/16 mit Licht und Schatten. Im Ligabetrieb konnte nach teils enttäuschenden Leistungen der Abstieg nicht verhindert werden. Zwar spielte man gegen Müllenbach und Kaifenheim jeweils Unentschieden und verlor nur knapp gegen Reifferscheid (6:8), aber diese Ausbeute sowie der zugesprochene Sieg gegen Barweiler waren zu wenig, um die Liga zu halten.

Umso überraschender waren die klaren Erfolge gegen Ramersbach III (4:0) und Oedingen III (4:2), die den Einzug ins Pokalhalbfinale ebneten. Dort war dann aber gegen den klassen-höheren Gegner Ramersbach II Endstation, so dass letzten Endes ein 3. Platz (zusammen mit Niederzissen III) zu Buche stand, ein Verdienst von Mannschaftsführer Walter Kohns sowie seinen Mitstreitern Kai Rositzki und Dennis Dott.

Bleibt zu hoffen, dass die nächste Saison ähnlich erfolgreich verläuft wie die abgelaufene und dass vielleicht der eine oder andere Akteur aufgrund dieser Resultate und der hervorragenden Trainingsbedingungen sowie der Harmonie im Verein zur Eintracht Eich wechseln möchte.

[CBe].

 

Die Bilder zeigen die erfolgreichen Mannschaften des SV Eintracht Eich.

2. und 3. TT-Mannschaft
2. und 3. TT-Mannschaft
4. TT-Mannschaft
4. TT-Mannschaft