Die neuformierte B1 der JSG Nickenich hatte bisher erst 2 Trainingseinheiten, als sie sich am vergangenen Freitag mit der B2 der SG 99 Andernach messen musste.
Es ging um den Aufstieg in die Bezirksliga, welchen beide Mannschaften aufgrund des Erfolges im letzten Jahr verdient gehabt hätten. So wurde Andernach letzte Saison 1.  in der B-Junioren Leistungsklasse und die Jungs vom Horeb 2. in der C-Junioren Leistungsklasse.

Die Horeb-Jungs mussten auf Ihren Torjäger Jannick Fassbender verzichten, der am Fuß operiert wurde, während die SG 99 Andernach aus dem vollen schöpfen konnte, denn man konnte sowohl den Jahrgang 2003 der letztjährigen Meistermannschaft als auch den Jahrgang 2004, 3. Platz in der Rheinlandliga-C-Jugend einsetzen.
So waren die Rollen klar verteilt, aber die Jungs vom Horeb legten von der ersten Minute an ihre Stärken in die Waagschale, nämlich Teamgeist und Kampfgeist. Andernach machte mit individueller Klasse das Spiel, die JSG Nickenich versuchte mit allen mögliche Mitteln dagegen zu halten und dann durch schnelle Konter ihre Möglichkeiten rauszuspielen. Bis zur 22. Minute gelang das der Mannschaft um Trainer Frank Groß auch sehr gut, dann jedoch wurde die erste Unachtsamkeit bestraft und es stand 0-1.
Aber auch durch diesen Treffer ließen sich die Horeb-Jungs nicht entmutigen und spielten munter weiter mit. Bereits in der 28. Minute fiel die Vorentscheidung für die SG 99, einen individuellen Fehler in der Nickenicher Abwehr bestraften die Andernacher sofort.
Aber die Jungs vom Horeb ließen die Köpfe nicht hängen und kämpften immer weiter und konnten sogar selbst einige Chancen rausspielen. Bis zur Halbzeit blieb es beim 0-2 für Andernach.
Auch nach der Halbzeit blieb es bei der Rollenverteilung, Andernach machte das Spiel und die JSG kämpfte dagegen und so gelang es, die 2. Halbzeit ausgeglichen  zu gestalten. Es blieb schließlich beim 0-2, worauf die Jungs vom Horeb und auch die vielen mitgereisten Nickenich-Eicher-Fans sehr stolz sind.
Man hat den Aufstieg zwar leider nicht geschafft, aber bewiesen, dass man eine ganz tolle Mannschaft ist, menschlich und fußballerisch.

Macht weiter so.