Am Samstag Abend kam es in der Bezirksliga Mitte der B-Junioren zum Derby zwischen der
SG 99 Andernach 2
und der JSG Nickenich-Eich-Kell auf dem Kunstrasenplatz in Andernach.

Die Trainingswoche bei der JSG lief nicht gut, viele Spieler waren krank und lange Zeit stand bei der JSG nicht fest,
wer zum Spieltag da ist und wer nicht.

Dies merkte man den Jungs zu Beginn an und die Anfangsphase wurde völlig verschlafen. So stand es nach
17 Minuten bereits 3-0 für Andernach und eigentlich war das Spiel schon gelaufen.

Aber die Jungs vom Horeb bewiesen Kampf- und Teamgeist und konnten den Hebel umlegen. So gelang kurz vor
der Halbzeit das 1-3 durch Leon Schmidt. Nach einer Notbremse des Andernacher Torwarts setzte er die darauffolgende Freistoß-Flanke per Kopf in die Maschen.

Nach der Pause legte die JSG ein tolles Spiel hin und dominierte den Gegner auf allen Ebenen. So schaffte
man auch
den hochverdienten Anschlusstreffer durch Leon Schmidt, aber in der Drangperiode zum Ausgleich erwischte die SG 99 die Horeb Jungs kalt mit einem Konter und erzielte das 4-2. Aber auch jetzt gaben die
Jungs noch nicht auf, kämpften weiter, aber es reichte leider nur noch zum 4-3 Endstand durch Lucas Meyer.

Nach dem Spiel war die Enttäuschung bei der Horeb-Elf groß, machte man doch einen Gegner auf Augenhöhe
durch eigene Fehler stark. Jetzt steht das nächste Heimspiel am Samstag gegen die Rheinlandliga-Reserve
aus Mülheim-Kärlich
auf dem Programm. Anpfiff 16 Uhr auf dem Horeb.