4. Mannschaft schließt die Vorrunde als Tabellendritter ab.

Die Eicher TT-Teams stecken nach der Vorrunde im Mittelfeld fest. Dies kann aber nach den Aufstiegen der 1. und 2. Mannschaft in höhere Klassen durchaus als Erfolg gewertet werden.

Zu Saisonbeginn sah es für beide Teams sogar nach Spitzenplätzen aus, doch ging ihnen zum Schluss – teilweise krankheitsbedingt – etwas die Luft aus. In der 1. Mannschaft konnten Thomas Stockdreher (8:5 Bilanz) und Markus Funk (9:6) sowohl im Einzel als auch im Doppel (7:0) überzeugen.

Die 2. Mannschaft sah Rolf Krämer (16:8) sowie das Doppel Peschke/Neckel (5:3) auf einem vorderen Rang. Auch Werner Klein (12:7) wusste im hinteren Paarkreuz zu überzeugen.

In der 3. Mannschaft konnten Siege nur unter Beteiligung des Spitzenspielers Holger Bölke (10:2) eingefahren werden. Dadurch konnte Claudius Becker im hinteren Paarkreuz punkten (7:2) und dort den 2.Rang einnehmen.

Die große Überraschung in der Vorrunde stellte die 4. Mannschaft dar. Sie belegt mit 13:5 Punkten den 3.Tabellenplatz, was vornehmlich ihrem Spitzenspieler Kai Rositzki (11:3) sowie dem Doppel Rositzki/Jürgen Christ (6:0; 2. Ranglistenplatz) zu verdanken ist, aber ohne ihre ebenfalls erfolgreichen Mannschaftskollegen Dennis Dott, Hans-Peter Höfer, Bernd Laube, Tobias und Pia Stockdreher nicht möglich gewesen wäre. Alle Mannschaften treten seit der Saison 2016/17 in neuen Trikots bzw. Trainingsanzügen an, die von der Kreissparkasse Mayen sowie dem Stammverein großzügig bezuschusst wurden. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Unser Bild zeigt die 3. Mannschaft im neuen, erfrischenden Outfit mit grünen Streifen, die für die Vereinsfarbe des SV Eintracht Eich stehen.

Claudius Becker