Immer weniger Kinder können sich heutzutage für Vereinssport begeistern, wenn man vom Fußball einmal absieht. Dabei ist doch gerade die Vielfalt der unterschiedlichen Sportarten wichtig für die soziale und emotionale Entwicklung eines Kindes.

Aus diesem Grund entschlossen sich Christine Kundel und Nina Regnery, beide Sportlehrerinnen der dritten und vierten Klassen der Grundschule am Nastberg Eich, zu einer erneuten Kooperation mit der Tischtennistennisabteilung des ortsansässigen Sportvereins. Bereits in den vergangenen Jahren wurde erfolgreich mit dem SV Eintracht Eich zusammen gearbeitet.

Über ein halbes Schuljahr wurden den Schülerinnen und Schülern die technischen Grundlagen des Tischtennis vermittelt. Was am Anfang noch oft sehr mühselig und schwierig erschien, entwickelte sich von Woche zu Woche zu größeren Erfolgen. Das Wichtigste allerdings, der Spaß an der Sache ging dabei nie verloren. Dies lag nicht zuletzt an dem großartigen Einsatz von Werner Klein, sowie Holger und David Bölke vom SV Eintracht Eich. Sie begleiteten das Projekt mit großem Engagement.

Am Ende des Projekts „Tischtennis – spiel mit!“ stand der Erwerb des Tischtennis-Sportabzeichens. In ihrem grünen Tischtennistrikot, gesponsert von der VR-Bank Rhein-Mosel eG, absolvierten die Kinder verschiedene Übungen zur Balance, Geschicklichkeit, Kontrolle, Zielen und Platzieren. Als erfreuliches Ergebnis der Aktion konnte allen Schülerinnen und Schüler die erfolgreiche Teilnahme durch eine Urkunde bescheinigt werden.

Einige Kinder konnten sich sogar so sehr für den Tischtennissport begeistern, dass sie nun regelmäßig Montag- und Freitagabend am Training des SV Eintracht Eich teilnehmen. Und auch auf den Schulalltag hat das Projekt einen positiven Einfluss. War früher Fußball der Pausensport Nr. 1, so sind nun auch viele Kinder an den Tischtennisplatten auf dem Schulhof zu finden.