16.11.2013: Das mit großer Spannung erwartete Spitzenspiel zwischen dem SV Eintracht Eich II und dem TV Cochem III endete mit einer enttäuschenden 5:9 Niederlage. Dabei sagt das Ergebnis nichts über den wahren Spielverlauf aus. Nach den Doppelerfolgen von Stockdreher/Neckel und Becker/Shelemey sowie dem Sieg von Klaus Stockdreher führte Eich bereits mit 3:1. Dann aber führten 5 Niederlagen in Folge zum vermeintlich vorentscheidenden 3:6. Nun aber wachten die Eicher endgültig auf und kämpften sich durch Siege von Klaus Stockdreher, Werner Klein und Oleg Shelemey (kam dann letzten Endes nicht in die Wertung) wieder heran. Auch Rudi Neckel hatte den Sieg greifbar nahe, er führte bereits mit 2:0 Sätzen und 8:2 Ballpunkten, hatte mehrere Matchbälle, musste sich am Ende aber doch noch geschlagen geben. Bei einem Erfolg wäre das Spiel in das Schlussdoppel gegangen, das Eich mit einiger Sicherheit gewonnen hätte, denn das Eicher Spitzenduo Stockdreher/Neckel ist im bisherigen Saisonverlauf ungeschlagen. Damit wäre ein Unentschieden möglich gewesen. Somit hat ein fehlender Ballpunkt die Partie zugunsten des Spitzenreiters Cochem entschieden, was die Niederlage umso bitterer ausfallen lässt. 

Gegen Kempenich/Spessart II hielt sich die Mannschaft um Klaus Stockdreher schadlos trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Rudi Neckel in den Einzelkonkurrenzen (stattdessen spielte Anton Labonte mit).  Den beinahe schon obligatorischen Erfolgen im Doppel durch Stockdreher/Neckel und Becker/Shelemey ließen Klaus Stockdreher, Werner Klein, Claudius Becker und Oleg Shelemey im ersten Durchgang auch Einzelsiege folgen, so dass Eich II mit 6:3 in Führung gehen konnte. Damit war der Sieg schon fast perfekt, zumal man sich in den Eicher Reihen auf einen überragenden Klaus Stockdreher, der im bisherigen Saisonverlauf erst 1 Einzel abgeben musste, sowie das ungeschlagene Schlussdoppel Stockdreher/Neckel verlassen kann. Zuvor aber machten Stockdreher, Wolfgang Peschke und Oleg Shelemey alles klar, so dass letzten Endes ein ungefährdeter 9:5 Erfolg eingefahren werden konnte. Damit bleibt Eich II im Titelrennen und liegt mit 2 Punkten Rückstand (9:3 Punkte) auf dem 2. Platz, der ebenfalls zum Aufstieg berechtigen würde.

Zum Saisonabschluss stehen jetzt noch spannende Spiele gegen Kaisersesch II (Heimspiel am 29.11.13) und Pellenz IV (Auswärtsspiel am 30.11.13) an. Vor allem in dem Auswärtsspiel beim Lokalrivalen in Plaidt kann ein harter Kampf mit ungewissem Ausgang erwartet werden. Hier heißt es wieder einmal "Daumen drücken".