Zwei Eicher Tischtennismannschaften im Halbfinale des Verbandspokals gescheitert

Teilnahme am „Final-four-Turnier“ in Ahrweiler ist ein Erfolg

 

Sowohl die zweite als auch die dritte Mannschaft des SV Eintracht Eich konnten sich durch Vorrundenerfolge gegen Adenau und Bad Neuenahr/Ahrweiler IV sowie Müllenbach und Bad Neuenahr/Ahrweiler V für das „Final-four“-Turnier in Ahrweiler qualifizieren. Nun galt es, diese sensationellen Erfolge zu krönen und ins Finale einzuziehen.

 

Die dritte Mannschaft (in der Besetzung Holger Bölke, Patrizia Sauer, Kai Rositzki) war im Halbfinalspiel gegen Andernach jedoch chancenlos und verlor klar mit 0:4.

 

Spannender machte es die zweite Mannschaft im Halbfinale gegen Dedenbach. Nachdem Claudius Becker gegen Wolfgang Giffels sein Auftaktspiel verloren hatte, konnte Werner Klein in einem hart umkämpften Fünfsatzmatch gegen Wilfried Breuer den 1:1 Ausgleich herstellen. Oleg Shelemey brachte dann mit einem klaren Erfolg gegen Harald Giffels die Eicher mit 2:1 in Front. Die Entscheidung über den Gesamterfolg fiel im Doppel. Zunächst konnten Klein/Shelemey den ersten Satz für sich verbuchen, mussten dann aber letztlich den immer stärker aufspielenden Gegnern Giffels/Giffels den Sieg überlassen. Hier rächte es sich, dass die Eicher Mannschaft aufgrund von Verletzungsproblemen einiger Spieler geschwächt antreten musste und kein eingespieltes Doppel an den Start bringen konnte.

Nach dem Ausgleich zum 2:2 waren Klein gegen W. Giffels und Becker gegen H. Giffels chancenlos, so dass ein Sieg des stärksten Eicher Spielers Oleg Shelemey im Schlussspiel nichts mehr genutzt hätte. Die 2:4 Niederlage war besiegelt.

Bei günstigerer Auslosung wäre für Eich II vielleicht sogar das Finale erreichbar gewesen, denn beide Gegner des parallel laufenden zweiten Halbfinales konnten deutlich schwächer eingestuft werden, was der klare 4:1 Erfolg der Dedenbacher im Finale gegen Hatzenport/Löf zeigt. Der Finalerfolg von Dedenbach ist auf jeden Fall verdient, zumal dort mit W. Giffels der mit einer Gesamtbilanz von 28:1 Siegen erfolgreichste Spieler der 3. Kreisklasse spielt.

 

Der SV Eintracht Eich kann aber trotz der beiden Halbfinalniederlagen stolz auf seine Tischtennisabteilung sein, denn schon die Teilnahme am Endturnier in Ahrweiler muss als Riesenerfolg bewertet werden. Dass dies gleich zwei Mannschaften gelungen ist, vergrößerte die Freude der Beteiligten.

Auf dem Bild präsentieren sich die stolzen Halbfinalisten Werner Klein, Claudius Becker, Holger Bölke, Kai Rositzki, Oleg Shelemey (v.l.n.r.) sowie Patrizia Sauer in ihren neuen, von Familie Gouverneur großzügig gesponserten Trikots bzw. Trainingsanzügen.